Al Gaddafi spricht - Das Treffen des Bruder Revolutionsführers mit Europäischen & Amerikanischen Schriftstellern, Literaten, Denkern und Parlamentariern Angegliedert ans Globale Grüne Auditorium
Picture
19.09.2005 - Der Revolutionsführer: "Ich begrüße Sie in Libyen und danke Ihnen für Ihr kommen. Ich habe die Professoren der Welt, Intellektuelle, Politiker, Parlamentarier und Mitglieder von sozialen, wirtschaftlichen und politischen Forschungszentren ersucht, zur Dschamahiriyya zu kommen, in das Grüne Auditorium einzutreten, voneinander zu lernen und die Anwendung direkter Volksdemokratie zu erleben.

Tatsächlich ist dem Aufruf schon von Mitgliedern der russischen Duma, Professoren russischer Universitäten und Intellektuellen, Beachtung geschenkt worden. Sie kamen zum Grünen Auditorium, wo wir uns wie jetzt versammeln.

Nun beehren Sie uns mit Ihrer Gegenwart durch das Annehmen unseres Aufrufs....

Wofür ich Ihnen danke. Die Tatsache, dass Sie von solchen entfernten Gebieten gekommen sind, zeigt, dass Sie ernsthaft mit der Erweiterung des Wissens und der Suche nach Wahrheit befasst sind. Wir müssen die Wahrheit ohne rassistische, religiöse oder andere vorgefasste Ansichten suchen. Es ist mein Glaube, dass das Grüne Buch ein Handbuch für den Kampf des Volkes um Volksdemokratie und Volkssozialismus darstellt und gegen vorgefasste rassistische, irrationale Positionen einer Anzahl von Gesellschaften argumentiert, die von diktatorischen, willkürlichen Regierungen beherrscht sind.

Diese Positionen sind natürlich unwissenschaftlich und irrational. Es sind politische Gründe oder der Streit unter Staaten, die zur Gegnerschaft gegenüber Al-Gadhafi Analyse der Befreiung führen. Eine feindliche Stellung gegen die Dritte Universale Theorie einzunehmen, ist die Handlungsweise von Herrschern und Regierungen, aber Sie haben dieses Embargo aufgehoben. Jetzt sind Sie in Libyen und im Grünen Auditorium.

Dies ist der Unterschied zwischen intellektuellen Gelehrten, die frei von Rassismus sind, und Herrschern, die feindliche, kolonialistische und rassistische Positionen einnehmen, die in totalem Widerspruch zu Logik, Wissenschaft und Unvoreingenommenheit stehen.

Bedauerlicherweise ist es die Position tyrannischer Regierungen, die Menschen daran zu hindern, das Grüne Buch zu lesen.

Es ist unser Glaube, dass der Inhalt des Grünen Buches den definitiven Weg der Welt zu Demokratie und zur Lösung der sozioökonomischen Probleme durch die Einrichtung der direkten Volksdemokratie, der Herrschaft der Massen des Volkssozialismus darstellen wird.

Das Studium des Grünen Buches zu verhindern, wird Völker veranlassen zu taumeln, einen längeren Weg nehmen zu müssen und viel Zeit zu verlieren dieser Lösung näher zu kommen.

Sie werden diese Lösung mit oder ohne dem Grünen Buch erlangen, weil es unvermeidlich ist. Die Grundlage des Massenwiderstandes wird breiter und wächst in seiner Größe.

Er pflegte individuell und ursprünglich zu sein, aber jetzt ist es ein breiter Massenwiderstand geworden. Er sieht aus wie eine Pyramide, deren Basis weiter und weiter wächst, bis sie den Horizont bedeckt. Der Marsch der Massen zur Macht und die Beseitigung von Unterdrückung und Ausbeutung wird nicht auf halbem Weg stoppen, sondern wird sein Ziel erreichen.

Es kann nicht statisch sein, was ununterbrochene und unaufhörliche Bewegung bedeutet. Es ist unvermeidlich, dass die Basis der Pyramide fortfährt, sich zu verbreitern, bis die Pyramide den Horizont bedeckt, bis die Massen die Macht ergreifen und ihren Anteil am Reichtum erwerben. Die Frage von Macht und Reichtum liegt jetzt sehr klar vor uns in der Welt.

Die Macht ist in den Händen der Regierung und nicht der Menschen, und überall werden die Völker von Regierungen beherrscht. Solche hassenswerte Begriffe wie "die Regierung" und "das Volk", der "Herrscher" und die "Beherrschten" nehmen schamlos ihren Platz ein; nirgendwo auf der Welt wird sich ihrer geschämt.

Jetzt gibt es die Rede vom "Herrscher" und den "Beherrschten" und demjenigen, der verantwortlich ist. In anderen Worten, es gibt jemand, der verantwortlich ist, und jemand, der es nicht ist, und der, der nicht verantwortlich ist, ist ein Sklave. Es ist sehr gut bekannt, selbst im Sklavereisystem, dass ein Sklave nicht verantwortlich, sondern nur sein Herr verantwortlich ist. Jetzt gibt es die Rede von verantwortlichen Beamten, aber wer sind diese?

Sie meinen die Machthaber. Gut, ist das Volk verantwortlich?

Sie sagen "nein"; sie sagen nicht "Du bist verantwortlich", sondern sagen "der Herrscher ist verantwortlich... Dieser, welcher der Machthaber dieses Staates ist... jene, die verantwortliche Beamte dieses Staates sind.

Aber der Rest ist nicht verantwortlich, weil sie Sklaven sind, und, tatsächlich, wenn man Sklave ist, ist man nicht verantwortlich; Die Begriff "Verantwortung" wird einem Sklaven nie zugeschrieben, aber seinem Meister, und dies ist der Grund für die Begriffsverwirrung heutzutage
Es wird gesagt "ich habe einige verantwortliche italienische Beamte getroffen…ich habe einige verantwortliche indische Beamte getroffen…ich habe einige verantwortliche Beamte dieses Staates getroffen…

Ich haben den ersten Repräsentanten von diesem Staat getroffen… Ich haben einen verantwortlichen Beamten von diesem Staat getroffen... Ich habe einen verantwortlichen Beamten von einem anderen Staat getroffen..." Es sind die Herrscher, die verantwortlich sind…

Wenn jemand auf einen verantwortlichen Beamten verweist, bedeutet es, dass er einen von den Herrschern oder Herrscher usw. getroffen hat. Aber die anderen sind nicht verantwortlich, weil sie Bürger, d.h. Sklaven sind. Daher die Ausdrücke "verantwortliche Beamte" und "verantwortlicher Beamter".

Irgendjemand, ist verantwortlich dafür, die Angelegenheiten der Sklaven zu regeln. Sie sind seine Sklaven, und er ist für sie verantwortlich. Dies ist die Wahrheit, die wir aufdecken, wenn wir die gegenwärtige Tarnung entfernen.

Die Wahrheit ist, dass die Bürger jetzt überall in der Welt Sklaven sind, und der, der die Regierung ist, trägt die Verantwortung für sie.

Sie tauschen Höflichkeiten, Botschaften, Glückwünsche und anderes aus, und sagen: "Regierung und Volk, Herrscher und Beherrschte", was bedeutet, dass die Leute nicht die Regierung sind, sondern regiert werden. "Ich danke Ihrer Regierung und Ihrem Volk für Ihre warme Gastfreundschaft...Ich danke der Regierung und dem Volk dafür, die Konferenz auszurichten".

Dies ist ein verabscheuungswürdiger Ausdruck, weil er autokratisch ist, weil er ohne Gleichheit ist und dem Volk Souveränität und Würde raubt, und alles der Regierung und den verantwortlichen Beamten zuschreibt. Sie können sie dies ohne Scham praktizieren sehen, seit sich die Mächtigen auf dem Thron der Befehlsgewalt in aller Welt niederließen. Jene Mächte, die die Ressourcen haben, die es ihnen daher ermöglichen, trotzig zu sein und sich gegenseitig zu rühmen und zu beleidigen.

Es ist diese diktatorische Theorie, die sich jetzt in der Welt durchsetzt und moderne Demokratie oder repräsentative Demokratie genannt wird, aber sie ist keine Demokratie.

Sie besteht aus Politikern und Geschäftsmännern, die Kapitalisten sind und Reichtümer besitzen. Es ist dieser Reichtum, der es ihnen ermöglicht, wen immer sie wollen, Macht zu geben. Deshalb gibt es ein Bündnis zwischen denen, welche die finanzielle Macht und jenen, welche die politische Macht besitzen, während den Menschen dieses politische und wirtschaftliche Potenzial genommen wird.

Zum Beispiel sprechen sie, besonders in den westlichen Ländern, von Pressefreiheit, und sagen, dass die Presse frei ist.

Dies ist betrügerisch, verzerrend und falsch.
Es ist völlig unwahr, weil es dort keine freie Presse gibt, und die Armen keine Zeitung veröffentlichen können.

Eine Zeitung wird von einer Firma veröffentlicht, und die Reichen besitzen die Zeitungen.

Diese Zeitungen werden von dieser Klasse gegründet, um ihren Interessen zu dienen.

Also werden sie geführt, gesteuert und gezwungen eine bestimmte Politik zu verfolgen und sind nicht frei. Frei zu sein bedeutet, keiner Richtung zu folgen und alles zu sagen, aber diese Zeitungen wurden durch bestimmte Mächte gegründet, um ihren Interessen zu dienen.

Deshalb sind sie unterwürfig und werden von ihren Herren bezahlt. Es wird auch gesagt, dass es Wahlen gibt, und dass die Völker ihre Vertreter gewählt haben.

Dies ist eine Verzerrung der Wahrheit, und die Völker sind daran unschuldig.

Es sind die Firmen und die Reichen, die diese Vertreter schaffen; eine arme Person kann kein Mitglied des Kongress, des Parlaments oder dem Haus der Lords in irgendeinem Staat sein. Eine arme Person kann kein Abgeordneter des Parlaments werden, kann keine Zeitung veröffentlichen oder ein Herrscher werden. Diese ist das Monopol des politisch-ökonomischen Komplexes, der Kapitalisten und der Politiker, die von den Kapitalisten geschaffen werden, um ihnen zu Diensten zu sein.

Es ist klar, dass die Politiker von den Kapitalisten, die sie gemacht haben beherrscht werden.

Es wird gesagt, dass Präsident Soundso von den Ölfirmen unterstützt wird, was zum Beispiel bedeutet, dass er von den Ölfirmen eingesetzt wurde und Präsident wurde, um ihren Interessen zu dienen. Manchmal wird gesagt, dass dieser Präsident Soundso gegen die Ölfirmen sei und begünstigt die Eisen und Stahlindustrie, weil jene Firmen es schafften, ihn ins Präsidentenamt zu bringen, um ihnen zu dienen.

Es wird dann behauptet, dass die Ölfirmen unglücklich sind, weil der Gewinner von Eisen- und Stahlfirmen unterstützt wird und manchmal wird auch das Gegenteil gesagt. Jeder andere wirtschaftliche Bereich, der eine ausreichende finanzielle Macht besitzt, kann einen Präsidenten schaffen, einen Kongress, ein Parlament oder eine Regierung so verfälschen, das sie seinen Interessen dienen. Diese Kapitalistenklasse besitzt die Presse, die fälschlicherweise als frei bezeichnet wird, obwohl sie nicht frei ist; es ist der Sklave der Kapitalisten, der sie besitzt. Diese Presse erzeugt Öffentlichkeit und beeinflusst die öffentliche Meinung zugunsten des einen oder anderen Bewerbers.

Tatsächlich alles, was sie zu Ihnen, zu uns und der der ganzen Welt über den Umstand sagen, dass Demokratien und Freiheiten bestehen würden, entspricht nicht der Wahrheit.

Im Gegenteil sind derzeit alle Gesellschaften, besonders die westlichen Gesellschaften gefährlich diktatorisch. Warum?

Die aktuellen herrschenden Parteien sind keine wirklichen Parteien, die aus Bürgern und gewöhnlichen Leuten bestehen. Sie sind eine politische Macht, welche die Unterstützung der Wirtschaft genießt und damit alle Mittel hat.

Sie kontrollieren die Armee, die Polizei, die Presse und das Kapital, und darüber hinaus kontrollieren sie die Entscheidungsfindung.

In anderen Worten ist dies eine der hässlichsten Diktaturen, die keinen Raum zum Atmen für irgendeine Form von Freiheit zulässt.
Jahr für Jahr ergründen die Völker überall auf der Welt diese Wahrheit .

Gingen in den vergangenen Jahren zum Beispiel siebzig Prozent in die Wahlkabinen, so waren es im Jahr darauf noch fünfzig Prozent und schließlich nur noch dreißig Prozent. Heutzutage beteiligen sich in manchen Staaten und in einigen Wahlkreisen nur noch drei, höchsten 10 Prozent der Wahlberechtigten an den Wahlen.

Dies zeigt die Ablehnung des Systems durch den gewöhnlichen Bürger, weil es ein willkürliches, diktatorisches, unbrauchbares System ist... Es beutet den Bürger aus, um den Diktatoren, den Kapitalisten und den Ausbeutern Legitimität zu verleihen. So ist dies die einzige Funktion des Bürgers; ihm wird gesagt:

"Verleih dem Diktator Legitimität! Alles, was wir von Dir wollen, ist diesen Zettel zu nehmen und ihn hier hineinzuwerfen", damit dieser Legitimität erwerben kann. Denn niemand kann die Regierung oder den Premier ohne Wahlen legitimieren, ohne dass er gefragt wird "Wer hat Dich ernannt?".

Heutzutage nehmen die Völker nicht daran teil, den Präsidenten oder den Premierminister zu ernennen, aber es ist für notwendig zu behaupten, dass er der gewählte Präsident ist. Deshalb sprechen sie die Menschen an und bitten sie, an einem bestimmten Datum in Schlangen zu stehen und die Wahlzettel in bezeichnete Urnen zu werfen.

Der Bürger behandelt dieses Papier so wie er ein Stück Toilettenpapier, das er nachdem er es benutzt hat in den Papierkorb oder den Müll wirft. Es ist egal, in welchen Behälter er dieses Papier wirft, sei es der Mülleimer oder die Wahlurne. Einige gehen so, als ob sie zum Markt oder für einen Spaziergang an den Strand gehen.

Wird ihnen gesagt "Heute gibt es Wahlen", so sagen sie "Gut, wir werden uns eine oder zwei Stunden lang die Zeit vertreiben, indem wir ein Stück Papier nehmen und es in die Wahlurne werfen ", genauso als ob sie zum Zoo, dem Strand oder einem Café gingen; das ist es, wozu sie gekommen sind. Die Mehrheit weiss das jetzt und sie gehen nicht. In der dritten Welt ist es sehr gut bekannt, dass ein Bürger, der wählt, den Preis dafür zu bezahlen hat. Wenn es Wahlen gibt, bedeutet es, dass Stimmen gekauft werden; Nehmen Sie einen Dollar und werfen Sie Ihren Wahlschein in die Urne.

" Mit anderen Worten, es ist ein Prozess vom Kaufen und Gekauft werden... Jeder kann sich sagen "Weil es heute Wahlen gibt, kann ich ein Stück Papier in die Wahlurne werfen und erhalte als Gegenleistung einen Dollar, statt zu hause zu bleiben und nichts zu bekommen" Das Kaufen von Stimmen ist jetzt allgemein bekannt. Jene, die kein Geld haben, können die Wahlen nicht anfechten.

Wir, die Besitzer von Firmen, die diesen Präsidenten wollen, damit er unseren Interessen dient, decken diese Kosten und behaupten, dass wir nur zu seiner Kampagne beitrugen. Es ist dumm für den Bewerber daherzukommen und für sich selbst zu stimmen - und dann zu sagen "Ich habe mich selbst nominiert"...".

Dies ist eine der Farcen der Repräsentationstheorie. Wenn die Leute anwesend sind, warum sollten wir Vertreter für sie haben? Was rechtfertigt es, die Leute erst absichtlich zu entfernen und dann jene zu holen, die sie repräsentieren?

Es wird gesagt " Wohin sollen wir die Menschen bringen, wenn diese Halle nur hundert Menschen Platz bieten kann?

Seitdem die Anzahl der Menschen hundert Million beträgt, lassen Sie die Leute hundert Personen wählen, um sie in dieser Halle zu vertreten, weil diese Halle für alle Leute zu klein ist, und nur hundert Leute beherbergen kann."

Aus diesem Grund können sich die Leute hundert mal treffen bis alle hundert Leute von überall her vertreten wurden.

Warum sich nur mit dieser einen Halle zufrieden geben?

Bauen wir eintausend solcher Hallen, wo sich die Leute in Kongressen treffen können und entscheiden, was sie wollen. Dann können sich die Sekretäre dieser Kongresse treffen und die Entscheidungen dieser Kongresse vortragen, in denen alle Menschen, Männer und Frauen repräsentiert waren, und sie stimmen dann diesen von den Menschen getroffenen und in ihren Versammlungen entworfenen Entscheidungen zu.

Manchmal ist es verwirrend.
Zu bestimmten Zeiten würden wir mit jemandem reden und uns auf die Volkskongresse und die direkte Volksdemokratie beziehen, und diese Person würde sagen:

"Wir haben Parlamente, genau wie Sie." Nein, ich will nicht den grossen Unterschied zwischen Parlamenten und Kongressen erklären. Parlamente sind vom den Leuten gewählte Einrichtungen, während Kongresse aus Leuten selbst bestehen. Wenn wir also von einem Parlament sprechen, ist das was wir meinen eine vom Volk gewählte Einrichtung. Wenn wir aber von einem Kongress sprechen, dann meinen wir die Leute - alle Leute. Zum Beispiel im Dschamahiriyya (Herrschaft der Massen) ein System in Libyen welches die Volkskongresse der Leute umfasst - alle Leute - erwachsene Männer und Frauen, die legal verantwortlich sind, und sie sind diejenigen, die regieren.

Der Volkskongress ist wie ein herkömmlicher Kongress, nur während es in einem bestimmten Land einen Kongress gibt, gibt es 400 Kongresse in Libyen, welche die Anzahl der Bevölkerungen reflektieren, und alle Leute sind in den 400 Kongressen anwesend.

Stellen Sie sich vor! In einem Land gibt es ein Parlament, und wenn Sie nach Libyen kommen finden Sie 400 Parlamente. Warum ist das so?

Weil alle Leute Mitglieder dieser vier hundert Parlamente sind. Also wird jegliche Entscheidung von den Leuten gefällt und nicht durch ihre Vertreter. Selbstverständlich wurden im Namen der Vertretung die Leute wurden nach und nach von der Regierungsgewalt und deren Exekutive ausgeschlossen, schließlich von anderen Mitteln ersetzt die, wie schon gezeigt, durch Geld und ähnliches ermöglicht werden. In der Tat liegt die Gefahr nicht im Ausschluss der Demokratie im Land, und dass das Regime diktatorisch und tyrannisch wird, dass der Bürger kein Selbstbestimmungsrecht hat, usw., aber in der Tatsache, dass diese Clique, die im Namen von jenen Leuten regiert -seien Sie Vertreter oder Regierung selbst- und welche auf dieselbe Weise eingesetzt wurden, die wir schon erklärt haben, keine Drohung gegenüber sich selbst darstellt, aber gegenüber der Welt und dem Weltfrieden. Die Gefahr ist, dass ein Individuum beschließen kann, Krieg oder Frieden zu erklären, die Welt zu zerstören oder nicht zu zerstören , zu überbefallen oder nicht zu überbefallen.

Die Gefahr ist, dass diese Hitler-ähnlichen Regierungen uns und unserem Leben bedrohen. Sie drohen unserem Frieden und unserer Sicherheit, ebenso wie Hitler eine Bedrohung darstellte, weil er die gewaltigste Macht zu jener Zeit besass.

Er war ein Einzelner der allein regierte, mit einer Bande anfing, einen Propagandaminister und einen Verteidigungsminister, und schließlich den gesamten Weltfrieden gefährdete und so eine wirkliche Weltbedrohung provozierte. Jetzt gibt es Einzelne, die Bomben, Raketen, Flugzeuge sowie chemische und bakteriologische Waffen besitzen. Dies ist sehr ernst, weil diese Massenvernichtungswaffen durch eine Gruppe von Einzelnen kontrolliert werden.

Überall demonstrierten Leute gegen den Krieg. Sie wollten Frieden, nicht Krieg. Aber der Krieg brach aus, die Mächte wurden bewegt, und ihre Kinder starben.

Wo ist da die Demokratie? Haben die Leute, die gegen den Krieg sind, keine Repräsentanten?

Wenn Repräsentanten das Volk vertreten hätten, dann hätten sie sich dem Krieg widersetzt; aber sie unterstützten die Herrscher, deshalb repräsentieren sie nicht den Volkswillen. Daher ist das Repräsentantentum eine Betrug. Es ist bewiesen worden, dass der Repräsentant die Leute nicht vertritt. Im Allgemeinen sind sie alle von der Krise gehetzt, der Krise der Regierungsgewalt, Demokratie und dem wirtschaftlichen System.

Selbst wenn Sie viele Präsidenten treffen, sagen Sie Ihnen nicht, dass sie in Ordnung sind. Sie wissen, dass sie eine sehr ernste Krise erleben. Sie werden Ihnen sagen "wir kennen die Werkzeuge nicht, die wir brauchen. Die Politik ist in einer Krise.

Wir wissen nicht, wie wir mit den Bürgern eine Verbindung herstellen können, oder wie wir mit unseren Angelegenheiten fertigzuwerden sollen.“ Die Wirtschaft wird abgelehnt, die Politik wird abgelehnt, und alle aktuellen Prozesse werden vom gewöhnlichen Bürger abgelehnt. Die Massen drücken ihre Ziele, ihre Wünsche und ihre Ansichten aus, so wie die "Seattle Massen", vollkommen isoliert von ihren Repräsentanten und ihren Regierungen. Millionen, die keine Grenzen beachten, marschieren, um ihr Stimme hörbarer zu machen, ihre Ansichten anzugeben und ihre Ablehnung auszudrücken.

Die Herrscher sind überall durch Demonstrationen verfolgt, während die Arbeiter Streiks organisieren und ihre Rechte fordern. Was die Wirtschaft betrifft, ist die Krise verschlimmert worden und hat das ganze Kapitalistensystem der Produktion gefährdet. Das hat sie veranlasst nach Lösungen zu suchen, um sich selbst zu bewahren, was in der Tat ganz offensichtlich ist. Positiv ist, dass aus der Firma, die im Besitz einer einzelnen Person in Europa, Amerika oder Kanada war, jetzt eine Aktiengesellschaft geworden ist. Dieses ist, wir schon betont haben, ist eine notwendige Lösung. Das, was im Grünen Buch angegeben wird, ist notwendig.

Ohne das Grüne Buch zu lesen, werden wir im Laufe der Zeit und durch grössere Anstrengungen diese Lösung erreichen. Was die Wirtschaftlichen angeht, so haben die grossen Kapitalistenfirmen angefangen an die Börse zu gehen, ansonsten würden sie dem Tod gegenüberstehen. Die Arbeiter haben angefangen, ihre Rechte einzufordern, was konkret bedeutet, dass dem Firmenbesitzer unterbunden wird, auf ihre Kosten zu profitieren, während selbiger die Firma gründete, um sie auszubeuten, Gewinne zu ernten und Kapital herauszuschlagen. Als die Arbeiter selbst Aktionäre in der Firma wurden, hat dies automatisch zu einer Lösung des Konfliktes geführt. Wenn Sie zur Börse gehen, werden Sie feststellen, dass mit den Anteilen dieser Gesellschaft öffentlich gehandelt wird. Dieselbe Firma, die einst von einem Einzelnen besessen wurde, kann jetzt vielleicht einer Million Aktionären gehören. Dies bedeutet, dass Sozialismus eine Lösung ist, die sich anbietet und nicht gescheitert ist oder stirbt, wie behauptet wird. Im Gegenteil, es ist der Kapitalismus, der stirbt; Tag um Tag... An ihm festzuhalten, ist eine Sinnlosigkeit und Zeitverschwendung.

Es ist wie eine Person an einem lebenserhaltenden Apparat angeschlossen sein zu lassen. Was kann der Nutzen sein, an den lebenserhaltenden Apparaten festzuhalten, wenn der Patient klinisch tot ist? Mit Kapitalismus und Repräsentation verhält es sich genauso: Wie eine Person am lebenserhaltenden Apparat festzuhalten, um sie am Leben zu behalten. Jetzt fangen privat geführte Firmen an, Aktiengesellschaften zu werden, und in der letzten Analyse werden Sie sehen, dass sich nur der Volkssozialismus - so wie im zweiten Kapitel des Grünen Buches abgehandelt- durchsetzen wird. Jetzt aber nennen sie es Volkskapitalismus (wie ihn Thatcher nannte) weil sie den Begriff "Sozialismus" nicht mögen. Ob Sie es Volkskapitalismus oder Volkssozialismus nennen, ist nicht wichtig. Sogar in Libyen ist es möglich, vom Volkskapitalismus zu sprechen; wichtig ist hierbei, dass die Leute das Kapital besitzen, welches Sozialismus bedeutet...

Es bleibt das politische Problem einer versprochenen Repräsentation des Volkes. Grundsätzlich, ist dieses politische Problem noch nicht gelöst, und die politische Krise immer noch anhaltend. Wir haben gesehen, dass die Völker und die Parlamente (welche behaupten, dass sie vom Volk gewählt wurden) nicht auf der gleichen Seite stehen. Dies ist die ernste Krise, welche die Welt derzeit erfährt: 


Die Irakkrise. Es ist ein Krieg der Verwüstung und des Völkermords , eine Bedrohung des Weltfriedens sowie eine Verschwendung der Weltressourcen - Jeden Tag wird Öl verbrannt. Es ist ein Krieg, dem sich die Völker widersetzten, und den die Parlamente befürworteten. Was soll hier der Nutze für das Volk sein, noch ein neues Parlament einzuberufen sowie Wahlen abzuhalten, solange das Parlament nicht sein Volk vertritt? Wir sollten das Parlament abschaffen und den Volkswillen unterstützen. 


Aber wie können wir es dem Volk erlauben zu regieren? Es ist sehr klar, dass das Volk durch den Volkskongress und die Volkskomitees regieren kann. Statt einen Kongress oder ein Parlament zu haben, wird es tausend Kongresse oder tausend Parlamente geben, die Platz für alle Leute bieten. Die Machtstrukturen, innerhalb derer wir zur Zeit arbeiten, sind so veraltet, dass sie sich nicht mehr der neuen Realität anpassen können.

Die Völker marschieren der Macht entgegen und wollen regieren. Die alte Strukturen der Regierung und das Parlament zerfallen vor dieser neuen Realität. Alle Leute werden in diese Machtstruktur, die zu eng für eine Regierung und ein Parlament geworden ist eintreten. Deshalb wird diese Organisationsstruktur zerbrechen - und sollte auch zerbrechen. Selbst der Reichtum wurde in einer Organisationsstruktur monopolisiert, die sich auf eine Handvoll Kapitalisten beschränkte. Jetzt wollen alle Völker ihren Anteil am Reichtum und sie werden alle Zugang zu den dafür notwendigen Organisationen schaffen, und deshalb werden die alten Organisationsstrukturen des Individualkapitalismus zerbrechen. Ein einzelnes Individuum pflegte eine Firma zu besitzen und Million von Arbeitern einzustellen, um durch das Ausbeuten dieser Arbeiter seine Gewinne zu erhöhen und seine Arbeiter vollkommen auszurauben. Diese Organisationsstruktur wird zerbrechen, weil diese Million ihren Anteil an dieser Firma will. All dies sind praktische, materielle Befunde der Rechtsgültigkeit der dritten, universellen Theorie des Grünen Buches...

Seien wir vergewissert, dass eine Lösungsmaßnahme in einem Buch vorgelegt wurde - dem Grünen Buch. Wenn wir dieses Buch studieren, und wenn die Leute es lernen würden, dann werden wir schnell zu einer Lösung finden, die uns das anhaltende Leiden ersparen wird. Wenn wir es nicht studieren, werden wir zwar bestimmt auch bei der darin vorgeschlagenen Lösung ankommen, jedoch leidvoller, auf Umwegen und mit einem dafür zu bezahlenden Preis.

Jetzt wird sich der UNO Sicherheitsrat, der bislang nur für 15 Mitgliedsstaaten zugänglich war, gezwungen fühlen , auch Nicht-Mitgliedern die Teilname an den Debatten zu genehmigen. Diesem ganz aktuellen Gesuch wurde diesem Monat auf der UNO Generalversammlung stattgegeben.

Natürlich willigten sie nicht ein, den Sicherheitsrat mit der Aufnahme neuer Mitgliedsstaaten zu erweitern und halten seine gegenwärtige Größe instand. Aber sie empfahlen, dass der Sicherheitsrat weiterhin die Teilnahme der größtmöglichen Anzahl von Nicht-Mitgliedsstaaten an seinen Versammlungen genehmigt , weil die Welt es nicht mehr nur 15 Mitgliedern erlauben kann, das Schicksal über Krieg und Frieden zu entscheiden...Sie sagten "Das ist wahr.

Wir werden es einer Anzahl von Nicht-Mitgliedsstaaten erlauben, in jeder Versammlung zu sprechen... Dies zeigt deutlich, dass sogar die alte Struktur des Sicherheitsrates jetzt anfängt auseinander zu brechen, weil jeder sich Zugang zu dieser Organisation verschaffen möchte - und dies ist nur der Anfang. Eine Halle wie diese kann nur einhundert Platz bieten, jedoch warten tausend Leute draussen, die hineinkommen wollen. . . .Gut, wir werden zehn von euch hereinlassen, dann zwanzig, dann dreißig, weil wir das Problem von jenen lösen wollen, die sich außerhalb dieser Halle befinden.

Wenn alle herein kämen, würde das die Halle sprengen, die Fenster würden bersten, und es würde für derart Aufruhr sorgen, der wir dort nicht mehr arbeiten könnten.

Sobald Eintausend hereinkommen und die Halle zerstören, wird eine neue Halle gebaut werden müssen, um diesen Eintausend Platz zu bieten.

Dies ist was z. Zt. passiert, und es bedeutet, dass unter den neuen Herausforderungen die von den Massen gestellt werden, die alten Organisationsstrukturen zerfallen werden.

 


Comments

12/10/2016 6:37am

Bursaasia.biz situs judi bola online terpercaya & terbaik di Indonesia.

Reply

I am starting a business selling various baby things that I make. And I want to start a website to be able to sell them on. Can anyone tell me the steps that I would need to go through to do this? And what is the cost?. Thanks..

Reply



Leave a Reply